Materialien

Pflanzen der Ufer- und Röhrichtzone mit einem stabilen, nicht abschwemmbaren Ballen (Vegetationscontainer)

In unserem Anzuchtbetrieb werden Pflanzen der Ufer- und Röhrichtzone nach einem speziellen Verfahren mit einem stabilen, nicht abschwemmbaren Ballen herangezogen.

Der Pflanzballen besteht aus Naturfasern und zeichnet sich durch eine gute Durchwurzelung aus. Mehrjährige Pflanzen eignen sich hervorragend für den Einbau in z. B. Biotopen, Regenrückhaltebecken oder an ruhigen Gewässern.


Gerne erarbeiten wir Ihnen Sortimentsvorschläge, die wir den jeweiligen Gegebenheiten individuell anpassen.

Vorteile unserer Vegetationscontainer aus erdfreier Anzucht:
  • durch die Beschaffenheit des Pflanzballens kann gewährleistet werden, dass keine Pflanzsubstrate abgeschwemmt werden können
  • die Strapazierfähigkeit des Ballens sichert eine erfolgversprechende Pflanzung in nahezu jedem Einbaubereich zu
  • der erdfreie Pflanzballen weist ausreichende Nährstoffreserven auf, damit die Pflanze unmittelbar nach dem Einbau ungünstigen Standortfaktoren, wie z. B. Geröll, standhalten kann
  • die Vegetationscontainer verfügen bereits im Anzuchtbetrieb aufgrund ihres stabilen, nicht abschwemmbaren Ballen über eine ausgeprägte Wurzel- und Rhizombildung
  • bei offenem Wetter ist eine Pflanzung ganzjährig möglich


produktspezifische Daten

Abmessungen der Topfballen:

  • 7 x 7 cm einjährig
  • 9 x 9 cm einjährig
  • 9 x 9 cm mehrjährig
  • 20 x 20 cm mehrjährig

Häufig werden wir mit der Annahme konfrontiert, dass eine eigenständige Besiedelung an bestehenden oder neu angelegten Böschungen erfolgt. Sofern es sich um ein ruhiges Gewässer handelt, kann dies landseitig bis zur Wasserwechsellinie tatsächlich erfolgen.

Allerdings sind zwei entscheidende Gegebenheiten hierbei zu beachten:

  • die eigenständige Besiedelung erfolgt mit Gräsern, die sich durch Streuung verbreiten, bzw.
  • bereits im eingebrachten Boden vorhanden waren
Sie verfügen jedoch keinesfalls über das notwendige Wurzelwerk, um einen wirksamen dauerhaften Schutz gegen Erosion zu erreichen. Eine Besiedelung erfolgt maximal bis zur Wasserwechsellinie.

Auskolkung entsteht aber auch unterhalb dieser Linie und die Böschung beginnt nachzurutschen.

Fazit: Der Einsatz von Pflanzen der Ufer- und Röhrichtzone sollte stets berücksichtigt werden, um eine dauerhafte Sicherung zu erreichen.

Sonderaktion

  • gelbe Sumpfschwertlilie

    0,69 EUR
    inkl. 7 % UST
    exkl.

    gelbe Sumpfschwertlilie

Bestseller

  • Kokosgewebe 700g / m²

    4,50 EUR
    inkl. 19 % UST
    exkl.

    Kokosgewebe 700g / m²
Parse Time: 0.065s